Liebe Leserin, Lieber Leser,

Ich fahre viel mit der Bahn in der Stadt herum. Dabei begegnen mir gerne einmal die witzigsten, traurigsten und seltsamsten Menschen. Jeder von ihnen hat seine ganz eigene Geschichte.


Großstadtmenschen #12

Ein gedrungener Tom Cruise mit breiten Schultern, die Augen hinter einer spiegelnden Piloten-Sonnenbrille versteckt, geht mit seinem Kampfhund am Rhein spazieren. Je näher er kommt, um so besser kann man den Aufdruck auf der Leine des Hundes lesen: „Rüdin“. Jetzt lässt sich auch erkennen, dass sich Brüste unter dem T-Shirt von Tom Cruise abzeichnen.


Großtstadtmenschen #13

Sie besucht die neue innerstädtische Filiale einer großen Buchhandlungskette. In der Eingangshalle befinden sich Postkarten, parfümierte Kerzen, Kuscheltiere, Geschenkpapier, Badeperlen und diverse Deko-Artikel wie metallic glänzende Gartenzwerge. Wo sind verdammt noch mal die Bücher?


Großstadtmenschen #14

Zwei Freundinnen kommen beseelt aus der wild-romantischen Jane-Eyre-Verfilmung. Vor ihnen verlassen die einzigen beiden Männer den Kinosaal. Sagt der eine zum anderen: „Das fand ich jetzt ja nicht so wahnsinnig innovativ.“