Liebe Leserin, Lieber Leser,

Gerade komme ich etwas übernächtigt aber völlig euphorisiert von meinem Schriftstellerinnen-Arbeitstreffen aus dem Westerwald zurück. Zusammen mit vier anderen Autorinnen (Brigitte Glaser, Gisa Klönne, Ulrike Rudolph und Beate Sauer), die Krimis, Fantasy, Jugendbücher & historische Romane schreiben, hatte ich mich in ein entzückendes Häuschen mit Garten eingemietet. Ziel unseres Workshops war es, Plotprobleme bei den jeweiligen Projekten zu lösen und über unsere Möglichkeiten der Selbstvermarktung zu reden. Und wie das so ist: Wenn fünf Autorinnen aufeinander hocken, geht keine unter tausend Ideen im Kopf nach Hause. Wir haben wild gebrainstormt, hilfreich kritisiert und vor allem fürchterlich viel gelacht. Es war so wahnsinnig intensiv und einfach fabelhaft.
Jetzt ist meine Lust groß, die ganzen Anregungen auch praktisch umzusetzen.

Und damit ich nicht ganz von Autorinnen-Gesprächen entwöhnt werde, habe ich im Juli schon den nächsten Workshop in Aussicht:
Eine Woche Oxford mit Beate Sauer. Ich werde am Christ-Church-College das Seminar "Jane Austen's Heroines" besuchen, YEAH!