Liebe Leserin, Lieber Leser,

die letzten Wochen waren extrem anstrengend. Ich habe mehrere Projekte gleichzeitig fertig stellen müssen und bin gerade noch dabei, die Anmerkungen meiner Lektorin in „Morgen bist du noch da“ einzuarbeiten. Mittlerweile bin ich vollkommen erschöpft. Dafür liegen vier Wochen Italienurlaub vor mir, wundern Sie sich also nicht, wenn meine Notizen auf dieser Seite vorerst nicht aktualisiert werden. Ich bin entschlossen, das süße Nichtstun zu genießen, auch wenn ich – wie ich mich kenne – wahrscheinlich ziemlich schnell wieder an neuen Buchideen herum denken werde. Aber erst einmal freue ich mich darauf, den Kopf frei zu bekommen und ganz viel zu lesen. Ich werde nicht mailen und möglichst nicht telefonieren und nicht im Internet surfen. Um es mit dem Klassiker "Moby Dick" zu beschreiben:

„Köstliche Ereignislosigkeit umgibt in den Tropen den Walfänger: Du erfährst keine Neuigkeiten, du liest keine Gazetten; keine Extrablätter mit Sensationsmeldungen über Alltägliches versetzen dich jemals in unnötige Aufregung; du hörst von keinen häuslichen Sorgen und Nöten, von keinen geplatzten Sicherheiten, keinen fallenden Börsenkursen...“

Mein Walfänger wird übrigens nicht in den Tropen cruisen sondern auf einem ligurischen Berg vor Anker gehen.


By the way: Der gesuchte Roman wird in meinem noch fertig zu schreibenden neuen Buchprojekt eine Rolle spielen.
Einen wunderbar erholsamen Frühsommer wünscht Ihnen Mila Lippke